PS – Sonstiges – Videobearbeitung

Neues Dokument
Datei > Neu > Film & Video, dann aus dem Pulldown „Größe“ das gewünschte Format auswählen.
Bei einer Videodatei werden durch Hilfslinien automatisch die Schutzbereiche „Title safe“ und
„Action safe“ angezeigt.

Objekte können jetzt aus dem Finder in das Dokument gezogen oder wie gewohnt platziert werden.
Dabei erscheint dann, wie üblich, das Transformieren Werkzeug , mit einem Bestätigungs-Return
erscheint dann der clip als Smartobjekt in der Ebenenpalette.
Für Smartobjekte kann keine Geschwindigkeit definiert werden.

Im noch leeren Zeitleisten-Fenster wird mit einem Klick auf den Button „Videozeitleiste erstellen“ oder
wahlweise auch „Frame-Animation erstellen“) die neue Spur erstellt, die aber noch keine Videogruppe ist !!!

Mit „Neue Videogruppe aus Clips“, die sich hinter dem Filmstreifen-Symbol verbirgt, kann man das nachholen.
Nur mit Hilfe der Videogruppen können weitere Elemente in dieselbe Spur eingefügt werden.

Reihenaufnahmen importieren (nur Mac)
Sequenzfotos können mit „Platzieren“ und aktiviertem Kästchen „Bildsequenz“ als fortlaufende Sequenz importiert
werden, die einzelnen Bilder liegen dann alle als Smartobjekt in der Zeitleiste.
Zum Ändern der Geschwindigkeit reicht ein Doppelklick in das Ebenen-Bedienfeld.
Es wird eine PSB geöffnet in der sich in der Zeitleiste die Geschwindigkeit wie gewohnt einstellen lässt.
Auch die Audioeinstellungen lassen sich hier justieren.

psd_vid_01

Grafiken einfügen
Alle Arten von Grafiken können über „Platzieren“ oder drag + drop eingefügt werden.

Text einfügen
Wie gewohnt mit dem Textwerkzeug den Text in das Dokument tippen.
Es wird zusätzlich zur Textebene in der Ebenenpalette automatisch in der Zeitleiste eine Textspur eingefügt.

Ansicht
Mit Fenster > Zeitleiste wird die Video-Zeitleiste eingeblendet, Sie ist zentrales Element der Videobearbeitung.
Links sieht man die Videogruppen (im Prinzip sind das  Ebenengruppen.
Sie können Video, Fotos, Grafiken, Typo oder Audio enthalten.)

Oben links sieht man die Steuerungen zum abspielen, schneiden, Festlegen von Übergängen.Von links nach rechts :
Ganz zum Anfang, vorheriger Frame, Play/Pause, nächster Frame, Ton an/aus, Zahnrad öffnet Menü für Auflösung
und Endlosschleife, an Position auseinanderschneiden, Übergänge.

psd_vid_02

psd_vid_03

Unten links sieht man die framerate (Bilder pro Sekunde)
psd_vid_04

Der Zoomregler ganz unten  regelt die Darstellungsgrösse der Spuren.
(Z.B. für genauere Bearbeitung oder komplette Ansicht.)
psd_vid_05

Wenn man nur einen Teil des Videos sehen/begutachten möchte, kann man es eingrenzen. Dafür einfach die Regler,
die an Anfang und Ende des Projektes stehen, an die gewünschte Stelle schieben.
psd_vid_06

Mit dem „in Frame-Animation konvertieren“-Symbol unten links kann man das Video in Einzelbilder umwandeln.
psd_vid_07

Mit dem „Video rendern“-Symbol werden Effekte auf das Video gerechnet und in fullres wiedergegeben.
Ansonsten wird generell eine grobe Vorschau gezeigt.
psd_vid_08

Mit dem „Zeitangabe“-Symbol navigiert man zu einer bestimmten Stelle in der Zeitleiste.
psd_vid_09

Mit Klick und dann gehaltener Maustaste auf dem auf den Wert kann man die Zeit nach links und rechts
verschieben, ein Doppelklick auf den Wert öffnet das entsprechende Fenster.
psd_vid_10

Übergänge zieht man direkt aus dem sich öffnenden Dialogfenster auf den Übergang zwischen zwei Komponenten.
psd_vid_11

Mit einem Ctrl/Klick öffnet man das Fenster für die Einstellungen
psd_vid_12

Keyframe-Animationen
Um sie sichtbar zu machen, das Dreieck vor dem Namen der Videogruppe anklicken.
Innerhalb der Videogruppen befinden sich die Steuerungen der keyframes.
Je nach Videoelement sind hier unterschiedliche Funktionen aktiv (Transformieren, Deckkraft, Textumbruch, Stil,…)
psd_vid_13

Video oder Bild haben immer 3 Parameter : Deckkraft, Position, Stil.
Bei Texten oder Smartobjekten wird aus Position -> Transformieren, dadurch werden Skalierungen machbar.
Textumbruch bei Texten ist missverständlich und bedeutet  „Verformten Text erstellen“
Reminder : Text-Animationen funktionieren noch nicht !!!

Eine Keyframe-Animation wird mit den dem jeweiligen Spurtyp zur Verfügung stehenden Features geändert.
Um z.B. einen Text auszublenden, stellt man den Ablaufkopf an die Stelle, an der die Animation beginnen soll.
Unter „Deckkraft“ klickt man jetzt auf das Uhrensymbol, eine gelbe Raute entsteht und zeigt an, dass hier die Animation beginnt.
Den Ablaufknopf nun an die Stelle schieben, an der die Animation enden soll. Nun auf das Rautensymbol links vom Uhrensymbol klicken und es erscheint eine zweite gelbe Raute, die das Ende der Animation markiert. Nun die Einstellung für die Deckkraft für die entsprechende Ebene in der Ebene einstellen.
psd_vid_14
(Wichtig ist die Reihenfolge : Cursor an Startposition > Uhrensymbol klicken > Cursor an Endposition > gelbe Raute links neben Uhr klicken > dann Bildposition verschieben)

Videospuren
Rechts neben dem Namen der Videogruppe findet man unter dem Filmstreifensymbol ein Aufklappmenü
– Medien hinzufügen : Weitere Elemente hinzufügen (Ein Klick auf das +-Zeichen ganz rechts hat identische Funktion)
– Neue Videogruppe : neue Spur wird über der aktiven eingefügt
– Neue Videogruppe aus Clips : aktive Elemente einer Spur werden in neue Spur bewegt
– Footage ersetzen : Die platzierten Videos werden generell verknüpft, nicht in der PSD gespeichert. Mit Footage kann man das Quellmaterial neu zuweisen.
– Spur löschen
– An eine Videospur kann eine Ebenenmaske mit bekannter allgemein Funktion gesetzt werden.
psd_vid_15

Audiospuren
Rechts neben dem Namen der Audiospur findet man unter dem Notensymbol ein Aufklappmenü
– Audio hinzufügen : Fügt weitere Audioclips in die Spur ein (Ein Klick auf das +-Zeichen ganz rechts hat identische Funktion)
– Audio duplizieren, löschen,ersetzen : sind selbsterklärend
– Neue Audiospur : ist selbsterklärend
– Spur löschen
– In eine Audiospur kann auch mit einem Klick auf das Notensymbol eine Audiodatei eingefügt werden.
Die Länge der Musikspur kann man über die Länge des Balkens in der Spur veändern.
Wird die Spur verkürzt, wird nicht die Geschwindigkeit skaliert, sondern die Länge des Tracks gekürzt.
Audiospuren enthalten keine Keyframe Animationen. Der Ton kann mit einem Klick auf das Lautsprecher-Symbol abgeschaltet werden.
psd_vid_16

Spurfunktionen
Mit einem ctrl/Klick auf ein zuvor eingefügtes Bild oder ein platziertes Video (oder auf das kleine Dreieck rechts im Clip/Bild) können Transformationen aktiviert werden.
psd_vid_17

Bei Videospuren sieht das Dialogfeld anders aus. Hier können Dauer, Abspielgeschwindigkeit des Videos und die Lautstärke und Ein- und Ausblendungen  für den Spur-internen Ton definiert werden.
psd_vid_18

Für platzierte Smartobjekte kann die Abspielgeschwindigkeit nicht geändert werden.
Workaround : Doppelklick in der Ebenenpalette auf das Smartobjekt.
In der geöfneten PSB-Datei dann wie gewohnt die Geschwindigkeit einstellen.

Bedienfeldmenü der Zeitleisten-Palette
psd_vid_19

– Zeitleistenkommentare einfügen : im Bedienfeldmenü mit „Kommentare > Zeitleistenkommentare bearbeiten“ einfügen
– Mit „Einblenden > Kommentarspur“ werden die Kommentare eingeblendet
– „Zeitleistentastaturbefehle aktivieren“ gibt zusätzliche Shortcuts frei
– „Automatische Gruppierung von Clips aktivieren“  schiebt Einzelteile innerhalb einer Spur automatisch nahtlos zusammen.

Export
Export = „Rendern“ mit „Datei > Exportieren > Video rendern“ oder als Eintrag „Video rendern“ im Bedienfeldmenü der Zeitleiste.

– Pfad : Speicherort / Ordner anlegen

– Bereich : Wird das Video komplett oder nur ein bestimmter Bereich gerendert.
Man kann hier konkrete Frames angeben, aber auch den Arbeitsbereich durch die beiden Regler oben einzustellen und dann im Exportdialog die Option „Arbeitsbereich“ aktivieren.

– Format : „Adobe Media Encoder für Videoclips (DPX (TV und Film) oder H.264 (YouTube) oder QuickTime (Mac/PC)) oder Photoshop-Bildsequenz für eine Folge von Einzelbildern.

– Qualitäten : können unter „Vorgaben“ , je nach eingestelltem Format ausgewählt werde

Wenn Bildsequenzen benötigt werden, dann im Exportdialog auf „Photoshop-Bildsequenz“ umstellen. : Wenn z.B. Ausschnitte für eine Bildabfolge ausgegeben werden sollen.