PS – Filter – Weichzeichnergalerie – Feld-Weichzeichnung

Basisbild
fil_wei_feld_1

Wird nur ein Pin in das Bild gesetzt, wird das gesamte Bild gleichmäßig weichgezeichnet. Wo der Pin gesetzt wird, spielt dabei keine Rolle.
Die Feld-Weichzeichnung ist also am besten dazu geeignet, um das ganze Bild weichzurechnen.
Die Stärke der Weichzeichnung kann direkt am Pin,…
fil_wei_feld_2

…oder im Dialogfeld eingestellt werden.
fil_wei_feld_3

Setzt man mehrere Pins in das Bild, kann diesen jeweils ein eigener Unschärfe-Wert zugewiesen werden.
Man kann so also innerhalb eines Bildes unterschiedliche Schärfezonen erzeugen.
fil_wei_feld_4

Über das Dialogfeld Weichzeichnungseffekte können dann Bokeh-Effekte zugewiesen werden.
fil_wei_feld_5

Basisbild
fil_wei_feld_6

Mit dem Bokeh-Lichter-Wert wird die Grundhelligkeit der Bokeh-Lichter eingestellt.
fil_wei_feld_7

Mit dem Bokeh-Farbe-Wert wird die Farbe der Bokeh-Lichter, anhand der Farbe der jeweiligen Bildstelle eingestellt.
fil_wei_feld_8

Mit dem Helligkeits-Bereich-Regler kann der Bereich definiert werden, in dem die Spitzlichter angesprochen werden.
Mit dem schwarzen Regler wird der Anfangs-/Einstiegswert und mit dem weissen Regler der Endwert (meist 255 = weiss) eingestellt.
Hier wurde mit einem Einstiegswert von 220 die zu extreme Wirkung aus der vorherigen Abbildung (Wert =200) etwas entschärft.
fil_wei_feld_9