PS – Filter – Smartfilter

Ab Photoshop CS4 lassen sich Filter auch non-destruktiv über Smart-Filter anwenden.
Wie der Name schon sagt, ist der Smart-Filter so etwas wie ein ein Anhang, der an ein
Smart-Objekt gehängt wird.
Ein Smart-Filter kann also NICHT auf eine ganz normale Ebene angewendet werden.
Die Ebene muss vorher in ein Smartobjekt umgewandelt werden um mit einem (oder mehreren)
Smart-Filter(n) bearbeitet zu werden.

Hier wurde mit Filter > Für Smartfilter konvertieren die Bildebene zum Smartobjekt umgewandelt.
Man kann das aber auch mit dem Standardbefehl Ebene > Smartobjekte > In Smartobjekt konvertieren machen.
PSD_Smartfilter_01

Wendet man nun auf die Bildebene einen Filter an, so erscheint in der Ebenenpalette etwas eingerückt darunter der Smartfilter.
Optisch auffälliger ist eigentlich die Filtermaske, die als Quadrat direkt unter der Bildebene angezeigt wird.
Mit dieser Maske kann man, wie in einer Ebenenmaske auch, den Filtereffekt partiell begrenzen.
Der eigentliche Filter ist nur die kleine Filterbezeichnung, die unterhalb der Filtermaske zu sehen ist.
Mit einem Doppelklick auf das Symbol lässt sich der Einstellungsdialog für diesen Filter öffnen.
PSD_Smartfilter_02

Im Prinzip ist ein Smartfilter eine „Unter-Ebene“ der Smart-Objekt-Ebene, er kann ähnlich einer normalen Ebene
in seiner Deckkraft und seinem Ebenenmodus/Füllmethode verändert werden.
Um das Dialogfeld dafür zu öffnen, doppelklickt man auf das kleine Regler-Symbol unten rechts.
PSD_Smartfilter_03

Im selben Dialogfeld kann ich auch den Verrechnungsmodus der Ebene verändern.
PSD_Smartfilter_04

Ich stelle die Deckkraft wieder auf 100% zurück und blende hier in der Filtermaske
mit einem Verlauf von schwarz zu weiss die Bewegungsunschärfe
von links nach rechts verlaufend aus.
PSD_Smartfilter_05

Die Filtermaske lässt sich, wie eine ganz normale Ebenen, durch Ziehen auf den Papierkorb der Ebenen-Palette
oder mit Ebene > Smartfilter > Filtermaske löschen) entfernen.
Mit Ebene > Smartfilter > Filtermaske hinzufügen oder über das Eigenschaften-Fenster (CS6)
( Masken-Fenster in CS5 )  lässt sich dem Smartfilter eine neue, leere Maske hinzufügen.
PSD_Smartfilter_06

Da ein Smartfilter ganz grob mit einer Gruppe vergleichbar ist, können auf die betreffende Ebene
auch mehrere Filter gleichzeitig angewendet werden.
Wird ein neuer Filter eingefügt, erscheint er automatisch oberhalb der bereits bestehenden Filter.
Das resultierende Ergebnis hängt davon ab, in welcher Reihenfolge die einzelnen Filter angeordnet sind,
wobei immer von unten nach oben eingerechnet wird. Der ganz oben liegende Filter wird also zuletzt eingerechnet.

Im ersten Beispiel wird zuerst die Bewegungsunschärfe über das BIld gerechnet und dann erst der oben liegende
Kacheleffekt auf das unscharfe Bild angewendet.
 Daher bleiben die einzelnen Kacheln randscharf.
PSD_Smartfilter_07

Im zweiten Beispiel habe ich die Reihenfolge der beiden Filter geändert, daher wird zuerst der Kacheleffekt
auf das Bild gerechnet und dann erst die oben liegende Bewegungsunschärfe auf das gesamte Bild angewendet.
Dadurch wird nun auch die Kachelstruktur unscharf.
PSD_Smartfilter_08

Ein Smartfilter lässt sich übrigens auch auf  Vektorebenen (Textebene, Formebene) anwenden,
wenn diese vorher in Smartobjekte konvertiert wurden.
PSD_Smartfilter_09